Lehrer ist Klassendepp
Aktualisiert

Lehrer ist Klassendepp

Nach jahrzehntelangem Schuldienst ist in Japan ein Grundschullehrer entlassen worden, weil er die Klassenarbeiten seiner Schüler selbst nicht bestanden hatte.

Der 56-Jährige aus der westjapanischen Stadt Osaka wurde nach Behördenangaben vom Freitag gefeuert, weil er bei einem Test in Kanji, den in Japan verwendeten Schriftzeichen, mehrfach durchfiel.

Im März sei der Mann noch extra in ein Förderprogramm gesteckt worden, um seine pädagogischen Fähigkeiten zu verbessern, berichtete ein Beamter der Schulbehörde. «Aber er hat keinerlei Zeichen der Besserung an den Tag gelegt.» Daher sei der Lehrer jetzt für ungeeignet für den Schuldienst erklärt worden.

(sda)

Deine Meinung