Aktualisiert 19.08.2009 20:26

BernLehrerberuf zu wenig attraktiv

Der Verband Lehrerinnen und Lehrer Bern (Lebe) verlangt vom Kanton ein Investitionsprogramm für die Bildung. Der Lehrerberuf müsse wieder attraktiver werden.

Schon jetzt sei es schwierig, ­offene Stellen zu besetzen, vor allem in ländlichen und abgelegenen Gegenden. «Hinzu kommt in den nächsten Jahren ­eine Pensionierungswelle bei den Lehrkräften», sagt Lebe-Präsident Martin ­Gatti.

Nebst der schwierigen Besetzung der Stellen gebe es ein weiteres Problem: Die Ansprüche und Anforderungen an die Schulen seien in den letzten 20 Jahren enorm gestiegen. «Damit der Beruf des Lehrers wieder attraktiver wird, fordern wir nun die Anhebung der Einstiegslöhne, eine stabile Lohnentwicklung und flankierende Massnahmen für den Berufseinstieg», so Gatti. (20 Minuten)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.