Lehrerin hat Sex mit fünf Schülern
Aktualisiert

Lehrerin hat Sex mit fünf Schülern

In der Schule, im Auto, im Motel oder im Hintereingang eines Restaurants: Eine amerikanische Lehrerin hat fünf ihrer Schüler mehrfach sexuell missbraucht.

Allenna Ward war Lehrerin an der Mittelschule Bell Street in South Carolina. Zumindest bis vor kurzem. Die Schule entliess die 22-Jährige in einem einstimmigen Entscheid, als sich die Vorwürfe erhärteten.

Und die hatten es in sich: Ward soll mit insgesamt fünf Schülern sexuelle Kontakte gehabt haben. Alle Opfer der Englischlehrerin gingen bei der 22-jährigen in den Unterricht.

Wenn es zur Sache ging, zeigte sich Ward nicht zimperlich. Laut der Polizei soll sie die Knaben an verschiedenen Orten missbraucht haben, so in der Schule selbst, im Auto oder in Motels.

Insgesamt werden der Lehrerin 11 Delikte vorgeworfen. Falls sie des Kindsmissbrauchs schuldig gesprochen wird und die Höchststrafe erhält, wird sie nie wieder in Freiheit leben können.

Deine Meinung