Unerlaubte Liebe: Lehrerin verführt 15-jährige Schülerin
Aktualisiert

Unerlaubte LiebeLehrerin verführt 15-jährige Schülerin

Helen Goddard unterrichtet an einer noblen Londoner Mädchenschule. Nun steht die 26-Jährige vor Gericht: Sie wird beschuldigt, eine ihrer 15-jährigen Schülerinnen in eine Lesbenbeziehung verwickelt zu haben.

von
kle

Die 26-jährige Musiklehrerin Helen Goddard ist geständig. Sie gab am Mittwoch vor einem Gericht in Southwark Crown zu, eine Beziehung zu einer ihrer 15-jährigen Schülerinnen aufgebaut zu haben. Sie habe zwischen Februar und Juli dieses Jahres sechs Mal mit dem Mädchen Sex gehabt, beichtete sie dem Richter.

Wie die britische Zeitung «Daily Telegraph» berichtet, kam der Fall ans Licht, nachdem jemand anonym die Affäre bei der Schulleiterin meldete. Diese warnte sofort die Eltern der noblen «City of London School for Girls»: «Es gibt angeblich eine unangebrachte Beziehung zu einer unserer Schülerinnen», schrieb sie in einer SMS und schaltete die Polizei ein.

Bei der Liebhaberin verschanzt

Die Polizisten begaben sich sofort in das Haus der Minderjährigen, doch diese war verschwunden. Schliesslich fanden sie das Mädchen in der Maisonette-Wohnung ihrer Musiklehrerin – zusammen mit mehreren Sexspielzeugen. Die Behörden beschlagnahmten ausserdem Goddards Handy, um nach belastendem Material zu suchen.

Goddard wurde nach ihrem Geständnis wieder frei gelassen. Im Fall einer Verurteilung drohen ihr bis zu 14 Jahre Haft. Das Urteil wird am 21. September erwartet. Ihre 15-jährige Freundin gab bereits an, die Beziehung fortführen zu wollen – sobald sie 16 Jahre alt ist. Die Unterstützung ihrer Eltern hat sie schon.

Deine Meinung