Aktualisiert 01.06.2010 19:26

ZürichLehrkräfte pochen auf Pensenreduktion

Die Lehrkräfte im Kanton Zürich pochen auf eine Pensenreduktion. 3 600 Lehrerinnen und Lehrer haben eine entsprechende Resolution unterschrieben, wie die Personalverbände am Dienstag mitteilten. Nun suchen die Verbände das Gespräch mit der Regierung.

Ein 100-Prozent-Pensum soll 26 statt der heutigen 28 Lektionen pro Woche umfassen, für Klassenlehrkräfte 24 Lektionen. Nur so gewinne der oder die einzelne wieder Zeit, um all die Zusatzaufgaben zu erfüllen, die in den letzten Jahren stark zugenommen hätten, heisst es in der Mitteilung.

Eine Arbeitszeiterhebung des Schweizerischen Lehrerinnen- und Lehrerverbandes hatte 2009 ergeben, dass die Zürcher Lehrkräfte rund 300 Überstunden pro Jahr leisten - weitaus mehr als ihre Kolleginnen und Kollegen in anderen Kantonen. Seit bald einem Jahr läuft das Projekt «Be-/Entlastung» der Zürcher Bildungsdirektion.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.