04.07.2014 03:55

Ein Stück fehlte

Lehrling erhält angebissenen Burger

Unappetitliche Überraschung für einen 18-jährigen Gast bei McDonald's in Arbon: Seinen kalten Chicken Tasty hatte schon jemand angeknabbert.

von
dst
Angebissenen Burger erhalten: Lovis G. vor dem McDonald's in Arbon.

Angebissenen Burger erhalten: Lovis G. vor dem McDonald's in Arbon.

Lovis G.* (18) kehrt am Mittwochmittag bei McDonald's in Arbon ein und kauft sich einen Burger. Doch als er die Karton-Box öffnet, verdirbt es ihm den Appetit: Darin liegt ein kalter Chicken Tasty, der bereits angebissen ist. «Ein schockierender Anblick», sagt der Lehrling.

Später kommt heraus: Der Burger war wohl aus Versehen ein zweites Mal in den Verkauf geraten - seine Schulkollegin Andrina G.* (21) hatte rund zehn Minuten vorher den gleichen Burger bestellt. «Ich habe ihn nach einem Bissen wieder zurückgegeben, weil er eiskalt war», sagt sie.

Über den Vorfall ist Lovis G. verärgert und beschwert sich sofort beim Restaurant-Personal. Dieses händigt ihm einen neuen Chicken Tasty aus. «Mein zweiter Burger war dann warm und nicht angebissen», sagt der Lehrling.

McDonald's entschuldigt sich

McDonald's ist die Verwechslung furchtbar peinlich. «Einem Mitarbeiter ist in einer Stress-Situation ein Fehler unterlaufen, der nie hätte passieren dürfen», entschuldigt sich eine Sprecherin von McDonald's.

Man arbeite nach strengen Richtlinien - der Burger hätte natürlich im organischen Abfall landen sollen. «Wir werden uns beim Kunden melden und uns nochmals persönlich entschuldigen», so die Sprecherin.

* Namen bekannt

Fehler gefunden?Jetzt melden.