Lehrlinge sollen im Bündnerland auch am Wochenende arbeiten
Aktualisiert

Lehrlinge sollen im Bündnerland auch am Wochenende arbeiten

Die Bündner Regierung ist mit dem Entwurf einer Jugendschutzverordnung zum Arbeitsgesetz des Bundes nicht einverstanden.

Sie kritisiert, die Bedürfnisse der Unternehmen in Tourismusgebieten würden zu wenig berücksichtigt.

Im Gastro- und Dienstleistungsbetrieben, in Sport- und anderen Geschäften der Tourismusorte werde das Hauptgeschäft an Wochenenden erzielt. Doch wenn es die meisten Kunden gebe, dürften viele Lehrlinge nicht arbeiten, teilte die Standeskanzlei am Donnerstag mit.

Um Lehrstellen zu erhalten, seien Ausnahmeregelungen zu schaffen, hält die Regierung in ihrer Vernehmlassung zur Revision der Verordnung über den Jugendschutz fest.

(sda)

Deine Meinung