Lehrlingsfahrkurs kein Renner

Aktualisiert

Lehrlingsfahrkurs kein Renner

Die Zürcher Sektion des Autogewerbeverbands AGVS will ihre Mechanikerlehrlinge ins Fahrtraining schicken – und stösst auf Desinteresse.

Um gegen das Image der Stifte als Raser und Rowdys anzukämpfen, organisiert der Verband im Februar und im März sechs Intensivkurse – doch mangels Nachfrage fallen sie vielleicht aus: «Bisher hat sich erst ein Einziger angemeldet», sagt AGVS-Sekretärin Hildegard Knöpfel. «Und am Montag läuft die Anmeldefrist schon ab.»

Teilnehmen könnten maximal zehn Viertjahres-Lehrlinge pro Kurs. Die ersten beiden Kurse im letzten Herbst beim TCS in Hinwil waren noch gut besucht – 18 Stifte nahmen daran teil. «Den Lehrlingen hat es gefallen», sagt AGVS-Sektionspräsident Fritz Bosshard. «Deshalb würden wir die Kurse eigentlich gerne beibehalten.»

(ads)

Deine Meinung