Leiche lag drei Jahre lang vor dem Fernseher
Aktualisiert

Leiche lag drei Jahre lang vor dem Fernseher

Mehr als drei Jahre lang hat in einer Londoner Wohnung die Leiche einer 40-jährigen Frau vor dem eingeschalteten Fernseher gelegen. Das Skelett wurde von den Behörden erst entdeckt, nachdem es Beschwerden über nicht gezahlte Rechnungen gegeben hatte.

Um die Tote herum lagen ungeöffnete Geschenke und Grusskarten zum Weihnachtsfest 2002. Der Fernseher und die Heizung liefen noch. Die Polizei äusserte am Donnerstag die Vermutung, dass die allein lebende Frau eines natürlichen Todes gestorben sei.

Die genaue Todesursache liess sich aber nicht mehr feststellen. Die Leiche konnte erst durch einen Vergleich des Gebisses mit alten Ferienfotos identifiziert werden, auf denen die Frau lächelnd zu sehen war. (sda)

Deine Meinung