Aktualisiert

MakaberLeichenwagen samt Leiche abgeschleppt

Letzte Reise mit Umweg: Eifrige Verkehrspolizisten haben einen Leichenwagen mitsamt den sterblichen Überresten eines New Yorkers aus einem Parkverbot abschleppen lassen.

Der Bestattungsunternehmer Paul DeNegris hat den Wagen nur kurz abgestellt, weil er noch etwas in seinem Büro zu erledigen hatte. Als er zurückkam, sei der Wagen samt Leiche verschwunden gewesen, berichtete die Zeitung «Daily News» am Freitag. Alles habe auf ein normales Fahrzeug im Parkverbot hingedeutet, sagte Polizeisprecher Paul Browne. Der Leiter des Beerdigungsinstituts erklärte, die entsprechende Plakette sei von der Windschutzscheibe abgefallen, und wegen der getönten Scheiben sei das Behältnis mit den sterblichen Überresten nicht zu sehen gewesen.

DeNegris habe den Wagen bei der Polizei abholen müssen, die allerdings angesichts der Umstände auf die übliche Strafgebühr von 185 Dollar verzichtet habe. Gegenüber der Zeitung äusserte sich DeNegris trotzdem verärgert: «Ich habe mich bemüht, ruhig zu bleiben, ich wollte nicht brüllen», sagte er. «Wir versuchen immer, diskret zu sein.»

(sda/dapd)

Deine Meinung