Aktualisiert 28.06.2011 16:16

Schweizer Börse

Leichte Erholung im SMI

Der Schweizer Aktienmarkt hat sich am Dienstag leicht erholt. Der Leitindex SMI ist mit viel Schwung in den Tag gestartet und rückte im Sog der Wall Street sogar auf neue Tageshöchstwerte vor.

Am Ende stand der Swiss Market Index (SMI) 0,19 Prozent im Plus bei 6'002,40 Punkten (Tageshöchst: 6'045; Tagestiefst: 5'984 Punkte). Der breite Swiss Performance Index (SPI) stieg um 0,28 Prozent auf 5'516,99 Zähler.

Angeführt wurden die Blue Chips von den Grossbanken- und den Luxusgüteraktien. Die Bankaktien der UBS ( 2,4 Prozent) und der CS ( 0,8 Prozent) konnten deutlich zulegen und sich so von den Kursverlusten des Vortages erholen. Richemont ( 2,4 Prozent) und Swatch Group ( 2,1 Prozent) legten ebenfalls stark zu.

Novartis gaben um 0,1 Prozent ein wenig nach. Der Pharmakonzern plant in Rotkreuz die Zusammenlegung mehrerer Schweizer Geschäftsaktivitäten. Als Grund für allfällige Aktienkäufe wurde von Händlerseite aber vielmehr die positiven Rückmeldungen aus den USA zum MS-Medikament Gilenya genannt.

Roche (-0,4 Prozent) und Nestlé (-0,5 Prozent) verhinderten mit Kursverlusten eine bessere Entwicklung im SMI. Im breiten Markt waren Carlo Gavazzi ( 4,6 Prozent) nach endgültigen Zahlen für 2010/ 11 und einer hohen Dividendenankündigung stark gefragt.

(sda)

Fehler gefunden?Jetzt melden.