Schweizer Börse: Leichtes Plus zum Wochenschluss
Aktualisiert

Schweizer BörseLeichtes Plus zum Wochenschluss

Der Schweizer Aktienmarkt hat sich mit leichten Avancen ins Wochenende verabschiedet und trotzdem die dritte aufeinanderfolgende Woche schwächer geschlossen. Nach freundlichem Beginn und volatilem Verlauf haben verschiedene US-Konjunkturdaten am Nachmittag Druck auf die Aktien ausgeübt.

Folgte auf das besser als erwartet ausgefallene BIP noch ein kleiner Aufschwung, liessen die schwachen Daten zum Einkaufsmanagerindex und zum Konsumentenvertrauen die Kurse wieder in den Keller sinken.

Erst in der Schlussauktion drehte der SMI wieder ins Plus und schloss mit 5290,05 Punkten um 0,33 Prozent höher. Im Fokus standen die Genussscheine von Roche, welche um 1,9 Prozent fester bei 163.40 Fr. aus dem Handel gingen. Roche hatte am Morgen für die Genentech-Aktionäre ein gegenüber dem ursprünglichen Angebot reduziertes Angebot vorgelegt.

Die beiden anderen Pharmaaktien Novartis (&1,7 Prozent auf 48.08 Franken) und Actelion (&3,3 Prozent auf 63.20 Franken) beendeten das Geschäft ebenfalls höher, wobei Actelion als Tagessieger aus dem Rennen gingen. Actelion profitieren von einer weiteren Zulassung in der EU für das Medikament Zavesca.

Gesucht waren zudem Swiss Life (&1,9 Prozent auf 63.20 Franken), UBS (&1,9 Prozent auf 14.64 Franken) oder Adecco und ABB mit einem Plus von je rund 1 Prozent.

Die Mehrheit der Aktien büsste allerdings an Terrain ein. CS (- 4,4 Prozent auf 29.84 Franken) und Julius Bär (-4,2 Prozent auf 34.58 Franken) sowie aus OC Oerlikon (-4,4 Prozent auf 39.90 Franken) wurden dabei am markantesten zurückgenommen.

(sda)

Deine Meinung