Graubünden: Leiter verursacht Unfall
Aktualisiert

GraubündenLeiter verursacht Unfall

Eine auf der Fahrbahn liegende Leiter hat am Montag auf der A13 bei Domat/Ems zu einer Auffahrkollision mit drei Verletzten geführt.

Ein Auto und ein Lieferwagen wurden total beschädigt, wie die Bündner Kantonspolizei mitteilte. Die auf der Nordspur liegende Leiter war von einem Fahrzeug gefallen und erschreckte eine Autofahrerin so sehr, dass sie voll auf die Bremsen trat. Der Lenker eines Lieferwagens erfasste die Situation nicht mehr rechtzeitig und krachte frontal gegen das Heck des Personenwagens.

Die Ambulanz brachte die verletzte Autolenkerin und ihre Beifahrerin sowie den ebenfalls verletzten Fahrer des Lieferwagens ins Kantonsspital nach Chur. Der Verkehr Richtung Norden wurde nach der Kollision etwa eine Stunde lang einspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt. (sda)

Deine Meinung