Marathon: Lel gewann in London in Weltklassezeit

Aktualisiert

MarathonLel gewann in London in Weltklassezeit

Martin Lel hat zum dritten Mal den London Marathon gewonnen. Der Kenianer gewann in 2:05:15 und stellte einen Streckenrekord auf. Bei den Frauen siegte überraschend Irina Mikitenko (De).

Lel setzte sich wie bereits im letzten Jahr dank einem fulminanten Schlussspurt durch. Der gelegentliche Trainings-Partner von Viktor Röthlin liess im Endkampf seinem Landsmann Sammy Wanjiru und Abderrahim Goumri (Mar) keine Chance und liess sich in London nach 2005 und 2007 zum dritten Mal als Sieger feiern.

Bei den Frauen gelang der Deutschen Irina Mikitenko (36) einen Überraschungscoup. Die gebürtige Kasachin, die erst den zweiten Marathon ihrer Karriere bestritt, setzte sich nach 38 Kilometern von ihren Verfolgerinnen ab und siegte in 2:24:14 vor der Russin Swetlana Zacharowa und der Favoritin Gete Wami (Äth).

Zum grössten Erfolg in ihrer Karriere kam die Schweizer Rollstuhlfahrerin Sandra Graf. Die 38-jährige Ostschweizerin siegte überlegen und stellte in 1:48:03 einen Streckenrekord auf. Für Graf war es nach Berlin 2000 der zweite Marathon-Sieg.

(si)

Deine Meinung