Suaheli-Singsang : Lena ziehts nach Afrika
Aktualisiert

Suaheli-Singsang Lena ziehts nach Afrika

Sängerin Lena Meyer-Landrut beginnt bald ein Studium. «Sprachen und Kulturen Afrikas sowie Philosophie. Das interessiert mich», so die Gewinnerin des Eurovision Song Contest 2010.

Geht es nach Lena Meyer-Landrut, würde die Gewinnerin des Eurovision Song Contest 2010 demnächst auf Suaheli singen. Demnächst beginnt ihr Studium: die Sprachen und Kulturen Afrikas sowie Philosophie haben es ihr besonders Angetan. «Das interessiert mich», sagte die Gewinnerin des Eurovision Song Contest 2010 der «Hannoverschen Allgemeinen Zeitung». «Die erste Pflichtsprache ist Suaheli! Und ich mache natürlich weiter Musik.»

Die 20-Jährige verspricht sich von dem Studium ein wenig Struktur in ihrem Leben. «Ich habe jetzt so viel getan für andere, Konzerte für Tausende von Menschen, Musik, Auftritte», sagte Lena. Sie habe aber gemerkt, dass sie sich auch Zeit für sich selbst nehmen müsse.

«Gastjurorin wäre cool!»

Nach dem zehnten Platz beim diesjährigen Eurovision Song Contest in Düsseldorf würde Lena der Veranstaltung gern treu bleiben. Es wäre «cool, wenn ich als Gastjurorin in der Jury für 'Unser Star für Baku' sitzen dürfte», sagte sie. Auch eine rein private Reise zum Wettstreit nach Aserbaidschan 2012 könnte sich Lena vorstellen: «Einfach so. Ohne Druck. Als Touristin.»

Ein neues Album mit dazugehöriger Tournee kündigte die Sängerin für nächstes Jahr an. Darüber hinaus werde sie aber auch viele andere Jobs ausprobieren. «Warum nicht mal moderieren? Warum nicht auf Galas auftreten? Warum nicht Schauspielern? Da ist aber noch nichts spruchreif.» (dapd)

Deine Meinung