Leni Klum steht auf Instagram zu ihrer Akne und unreinen Haut
Publiziert

«Ohne Make up»Leni Klum steht zu ihrer unreinen Haut

Die Tochter von Heidi Klum ist eine Verfechterin von Skin-Positivity und verlangt nach mehr Realität auf Social Media. Auf Instagram zeigt sie ihre Akne.

von
Stephanie Vinzens
1 / 8
Meistens sehen wir Leni Klum (17) so: top gestylt mit makelloser Haut. 

Meistens sehen wir Leni Klum (17) so: top gestylt mit makelloser Haut.

Imago Images/APress
Auf Instagram zeigt die Tochter von Heidi Klum (48) jedoch aktuell, dass ihre Haut eben manchmal auch so aussieht: unrein mit Akne.

Auf Instagram zeigt die Tochter von Heidi Klum (48) jedoch aktuell, dass ihre Haut eben manchmal auch so aussieht: unrein mit Akne.

Instagram/leniklum
Im Interview mit «Glamour» sagte sie vergangenes Jahr: «Durch meine Akne habe ich mich oft nicht gut gefühlt und ich möchte, dass die Leute verstehen, dass unreine Haut ganz normal ist.»

Im Interview mit «Glamour» sagte sie vergangenes Jahr: «Durch meine Akne habe ich mich oft nicht gut gefühlt und ich möchte, dass die Leute verstehen, dass unreine Haut ganz normal ist.»

Instagram/leniklum

Darum gehts

Schaut man sich die Fotos auf Leni Klums Instagram-Account an, beneidet man das Nachwuchsmodel um seine makellose Haut. Der Teint strahlt, ist frei von jeglichen Unreinheiten oder Unebenmässigkeiten. Doch in einem ehrlichen Story-Post zeigt die Tochter von Heidi Klum (48) mal wieder, dass Social Media mehr Schein als Sein ist – und sie zu ihren Imperfektionen steht.

In einem vermeintlich unbearbeiteten Foto zeigt die 17-Jährige ihren 1,1 Millionen Followerinnen und Followern aus der Nähe ihre Akne (siehe Bildstrecke oben). Dazu schreibt sie «kein Make-up» und setzt ein rotes Herz-Emoji dahinter.

Leni will «mehr Realität» auf Insta

Dass Skin-Positivity ihr am Herzen liegt, hat die Promi-Tochter schon vergangenes Jahr klargemacht. Im Interview zu ihrem allerersten Magazincover, ohne Mama Heidi, hat Leni gegenüber «Glamour» klargestellt: «Durch meine Akne habe ich mich oft nicht gut gefühlt und ich möchte, dass die Leute verstehen, dass unreine Haut ganz normal ist.»

Sie liebe es zwar, Make-up zu tragen und ihre Akne zu überdecken, aber: «Ich will trotzdem ehrlich sein und zeigen, wie meine Haut und mein Körper wirklich aussehen. Ich finde, wir sollten alle auf Instagram mehr Realität zeigen und sehen.»

Schon im Januar letzten Jahres zeigte Leni ungeschönt wie ihre «Haut an einem schlechten Tag» aussieht. Dazu setzte sie die Hashtags: «kein Make up», «kein Filter» sowie «na und».

Eigene Modelkarriere und Kollektion

Jahrelang hielt Heidi ihre Tochter aus der Öffentlichkeit fern. 2020 gab die damals 16-Jährige schliesslich an der Seite ihrer Mami ihr Modeldebüt: Das Mutter-Tochter-Duo zierte das Cover der deutschen «Vogue». Seither hat Leni zahlreiche Modeljobs an Land gezogen. So zierte sie weitere Magazincover, darunter «Harper’s Bazaar» und «Elle», lief für Dolce & Gabbana über den Laufsteg und brachte eine Kollektion für den Onlinehändler About You heraus.

My 20 Minuten

Deine Meinung

52 Kommentare