Matran FR - Lenker fährt in Kuhherde – vier Rinder tot

Publiziert

Matran FRLenker fährt in Kuhherde – vier Rinder tot

Auf der Autobahn A12 in Matran wurde in der Nacht auf Donnerstag ein Autofahrer von einer Kuhherde überrascht und kollidierte mit vier Kühen. Alle vier Rinder starben.

1 / 174
Härkingen, 12. März: Auf der A2 wurde ein Auto mit massiv überhöhter Geschwindigkeit gemessen.

Härkingen, 12. März: Auf der A2 wurde ein Auto mit massiv überhöhter Geschwindigkeit gemessen.

Kapo Solothurn
Oensingen, 6. Februar: Auf das SBB-Bahngleis wurden am Sonntagnachmittag Steine gelegt.

Oensingen, 6. Februar: Auf das SBB-Bahngleis wurden am Sonntagnachmittag Steine gelegt.

Kapo Solothurn
Bern, 25. Januar: Bei einer koordinierten Aktion gegen Menschenhandel hat die Kapo Bern zwei Personen festgenommen. (Symbolbild)

Bern, 25. Januar: Bei einer koordinierten Aktion gegen Menschenhandel hat die Kapo Bern zwei Personen festgenommen. (Symbolbild)

20min/Celia Nogler

Am Donnerstag, kurz nach Mitternacht, wurde der Freiburger Kantonspolizei ein Verkehrsunfall auf der Autobahn A12 gemeldet. Auf Höhe Ausfahrt Matran war ein Autofahrer von zirka fünfzig Kühen auf der Fahrbahn überrascht worden. Er vermochte es nicht, allen auszuweichen. Folglich starben bei der Kollision zwei Tiere auf der Stelle, zwei weitere mussten von einem Wildhüter erlöst werden, wie die Polizei mitteilt. Der 58-jährige Autofahrer blieb unverletzt. Die A12 wurde zwischen Rossens und Freiburg während zwei Stunden für den Verkehr gesperrt.

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

(sul)

Deine Meinung