Burgdorf BE: Lenker rast mit fast 80 km/h durch 30er-Zone
Publiziert

Burgdorf BELenker rast mit fast 80 km/h durch 30er-Zone

In einer 30er-Zone in Burgdorf ist ein Auto Mitte September mit massiv überhöhter Geschwindigkeit geblitzt worden. Die Berner Kantonspolizei hat den Lenker ermittelt. Er wird sich vor der Justiz verantworten müssen.

1 / 174
Härkingen, 12. März: Auf der A2 wurde ein Auto mit massiv überhöhter Geschwindigkeit gemessen.

Härkingen, 12. März: Auf der A2 wurde ein Auto mit massiv überhöhter Geschwindigkeit gemessen.

Kapo Solothurn
Oensingen, 6. Februar: Auf das SBB-Bahngleis wurden am Sonntagnachmittag Steine gelegt.

Oensingen, 6. Februar: Auf das SBB-Bahngleis wurden am Sonntagnachmittag Steine gelegt.

Kapo Solothurn
Bern, 25. Januar: Bei einer koordinierten Aktion gegen Menschenhandel hat die Kapo Bern zwei Personen festgenommen. (Symbolbild)

Bern, 25. Januar: Bei einer koordinierten Aktion gegen Menschenhandel hat die Kapo Bern zwei Personen festgenommen. (Symbolbild)

20min/Celia Nogler

Bei einer Geschwindigkeitskontrolle der städtischen Sicherheitsdirektion wurde am Abend des 11. September auf der Technikumstrasse in Burgdorf ein Auto mit 78 km/h geblitzt. Erlaubt sind auf diesem Strassenabschnitt
maximal 30 km/h.

Ersten Abklärungen zufolge handelte es sich beim gemessenen Fahrzeug um ein Mietauto, wie die Berner Kantonspolizei mitteilt. In der Folge ermittelte die Kapo den mutmasslichen Lenker. Der 48-Jährige zeigte sich anlässlich der Einvernahme geständig, das Auto gelenkt zu haben.

Sein ausländischer Führerausweis wurde ihm vorerst abgenommen. Weitere Abklärungen sind im Gang. Nach Abschluss der Ermittlungen wird sich der Beschuldigte nach den gesetzlichen Bestimmungen über Raserdelikte vor der Justiz verantworten müssen.

(sul)

Deine Meinung