Aktualisiert

Glück im UnglückLenker überlebt Horror-Crash

Der Minivan mit Solothurner Kennzeichen ist bei einem Selbstunfall auf der A2 bei Quinto vollständig zerstört worden. Doch wie durch ein Wunder hat der Lenker überlebt.

von
jcg/kle

Der Automobilist war am Mittwochmorgen auf der Autobahn A2 Richtung Gotthard unterwegs, als er gegen 8.00 Uhr die Herrschaft über seinen grossen Seat verlor. Ungebremst raste der 52-Jährige in einen massiven Pfosten am Strassenrand, der das Fahrzeug beinahe in zwei Hälften teilte.

Den Rettungskräften gelang es mit einer hydraulischen Zange, den Fahrer lebend aus dem Wrack zu bergen. Er wurde mit einem Helikopter der Rega ins Spital nach Bellinzona geflogen. Er befindet sich nach Angaben der Polizei ausser Lebensgefahr.

Deine Meinung