Lenker wich Fuchs aus – zwei Verletzte
Aktualisiert

Lenker wich Fuchs aus – zwei Verletzte

Weil er einem toten Fuchs ausweichen wollte, riss ein Autolenker am Montag Morgen auf der A1 bei Subingen das Steuer herum.

Dabei kam der PW von der Fahrbahn ab, überquerte den Pannenstreifen und geriet eine Böschung hinauf. Der Wagen überschlug sich und landete schliesslich auf dem Normalstreifen auf dem Dach. Der Lenker konnte zwar unverletzt aus seinem komplett demolierten Auto klettern – während er aber mit dem Handy die Polizei alarmierte, prallte ein weiterer Wagen in das Wrack. Dessen Lenker sowie sein Beifahrer wurden bei der Kollision verletzt. Sie mussten ins Spital gebracht werden.

ram

Deine Meinung