Frauenfeld: Lenkerin fährt bei Kreisel geradeaus – Auto stoppt mitten in Blumenbeet
Publiziert

FrauenfeldLenkerin fährt bei Kreisel geradeaus – Auto stoppt mitten in Blumenbeet

Eine 39-jährige Lenkerin ist in Frauenfeld TG mitten in einen Kreisel gefahren. Ihr Fahrzeug blieb auf einem Blumenbeet stehen.

von
Shannon Zangger
1 / 2
Das Auto der 39-Jährigen kam auf dem Blumenbeet der Kreiselinsel zum Stillstand.

Das Auto der 39-Jährigen kam auf dem Blumenbeet der Kreiselinsel zum Stillstand.

Kantonspolizei Thurgau
Ähnlich erging es einer 80-Jährigen Anfang März in Appenzell. 

Ähnlich erging es einer 80-Jährigen Anfang März in Appenzell. 

Kantonspolizei Appenzell Innerrhoden

Eine Autofahrerin war in der Nacht auf Mittwoch, kurz nach 2.15 Uhr, in Frauenfeld TG auf der Bahnhofstrasse in Richtung Bahnhof unterwegs. Aus noch unbekannten Gründen fuhr sie geradeaus in den Schweizerhofkreisel, wo sie in einem Blumenbeet zum Stillstand kam, wie die Kantonspolizei Thurgau berichtet.

Die 39-Jährige wurde leicht verletzt und musste durch den Rettungsdienst ins Spital gebracht werden. Es entstand dabei ein Schaden von einigen Hundert Franken.

Kürzlich in Appenzell AI

Erst kürzlich kam es zu einem ähnlichen Anfall in Appenzell, als eine 80-Jährige einen Halt auf einem Kreisel einlegte. Sie fuhr von der Feldstrasse her in Richtung Zielstrasse und beabsichtigte, beim dortigen Kreisel Richtung Dorfzentrum zu fahren. Doch sie fuhr geradeaus in die Kreiselinsel. Es entstand kaum Schaden. 

Ostschweiz-Push


Abonnieren Sie den Push des Ostschweiz-Kanals. So verpassen Sie nichts aus dieser Region: Seien es kuriose Nachrichten, tragische Schicksale oder herzerwärmende Good News.


Und so gehts: Installieren Sie die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippen Sie rechts oben auf das Menüsymbol, dann auf das Zahnrad. Wenn Sie dann nach oben wischen, können Sie unter Regionen den Push für den Ostschweiz-Kanal aktivieren.

Etwas gesehen, etwas gehört?

Schick uns deinen News-Input!

Speichere unseren Kontakt im Messenger deiner Wahl und sende spannende Videos, Fotos und Dokumente schnell und unkompliziert an die 20-Minuten-Redaktion.

Handelt es sich um einen Unfall oder ein anderes Unglück, dann alarmiere bitte zuerst die Rettungskräfte.

Die Verwendung deiner Beiträge durch 20 Minuten ist in unseren AGB geregelt: 20min.ch/agb

Deine Meinung