Zoo Basel: Lennys Witwe hat einen Neuen
Publiziert

Zoo BaselLennys Witwe hat einen Neuen

Die Witwe von Promi-Storch Lenny, der letztes Jahr verstarb, hat einen neuen Partner gefunden. Der Zoo Basel hat die beiden Anfang März beim Nestbau beobachtet, wo sie sich nun zusammen ihr Liebesnest eingerichtet haben.

von
Seline Bietenhard
1 / 4
Die namenlose Ex-Partnerin des Star-Storches Lenny hat einen neuen Partner gefunden.

Die namenlose Ex-Partnerin des Star-Storches Lenny hat einen neuen Partner gefunden.

Zoo Basel
Die beiden haben sich nun beim Zoo Basel ihr Liebesnest eingerichtet.

Die beiden haben sich nun beim Zoo Basel ihr Liebesnest eingerichtet.

Zoo Basel
Der Storch Lenny verstarb vor gut einem Jahr. Experten vermuten, dass er von einem Steinadler erbeutet wurde.

Der Storch Lenny verstarb vor gut einem Jahr. Experten vermuten, dass er von einem Steinadler erbeutet wurde.

Zoo Basel

Die Witwe des vor einem Jahr verstorbenen Storches Lenny hat einen neuen Partner gefunden, wie der Zoo Basel in ihrer Mitteilung schreibt. Sie wurde zusammen mit ihrem Neuen, dem Storch Yumna, Anfang März beim Nestbau beobachtet. Die Romanze hätte sich bereits letztes Jahr angebahnt, so der Zoo. Damals seien sie jedoch nach einigen Tagen Äste herumtragen wieder weggeflogen. Doch nun sässen sie zusammen im Nest und «klappern um die Wette», heisst es weiter.

Auf Facebook freuen sich zahlreiche User über das neue Liebespaar. «Ausgezeichnet. Es hat mir richtig leidgetan, dass sie letztes Jahr alleine war», schreibt ein Facebook-User. Ein anderer Benutzer freut sich sehr über die Neuigkeit, er habe die Reise von Lenny damals immer verfolgt.

Treue Fangemeinde dank Datenlogger

Die Störche treten jedes Jahr ab August ihre Reise in Richtung Afrika zur Überwinterung an. Die Reise birgt viele Gefahren für die Vögel, zum Beispiel können unsichtbare Stromleitungen für sie zum Verhängnis werden. Nur rund zehn Prozent der Jungstörche kehren im darauffolgenden Jahr wieder nach Mitteleuropa zurück.

Promi-Storch Lenny, über den viel geschrieben wurde, war so einer. Er kam vor einem Jahr in Spanien ums Leben. Experten vermuteten, dass er von einem Steinadler erbeutet wurde. Lenny wurde berühmt, nachdem er mit einem solarbetriebenen Datenlogger versehen wurde und jeder seine Reiseroute online verfolgen konnte. Der Storch hatte auf Facebook eine treue Fangemeinde.

War Lenny in eine Nummer verliebt?

Aber warum hat Lennys Witwe eigentlich keinen Namen? Darauf angesprochen erklärt Tanja Dietrich, Sprecherin des Basler Zolli, dass nur Störche, die mit Sendern ausgerüstet wurden, der Einfachheit halber benannt würden. «Die anderen Störche würden nur mithilfe einer Nummer voneinander unterschieden werden», so Dietrich.

Jetzt bist du an der Reihe. Wenn du findest, dass Lennys Witwe einen Namen verdient hat, schick uns jetzt deinen Vorschlag. Die 20-Minuten-Community darf in einem zweiten Schritt dann abstimmen und den perfekten Namen für die frisch verliebte Storchenwitwe auswählen.

Deine Meinung

9 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Heini71

05.04.2021, 10:09

Sehr schön ! Ich Lachen SZ auf der Webcam kann man 24h die Störche beobachten, die haben gerade ein Nest voll Eier. Immer was los.

Heini71

05.04.2021, 10:09

Sehr schön ! Ich Lachen SZ auf der Webcam kann man 24h die Störche beobachten, die haben gerade ein Nest voll Eier. Immer was los.

Passender Name

05.04.2021, 08:24

Klar heisst Lennys Witwe „ Leni „