Ex will Geld: Leona Lewis: Jetzt beginnt der Rosenkrieg
Aktualisiert

Ex will GeldLeona Lewis: Jetzt beginnt der Rosenkrieg

Leona Lewis' Trennung von ihrem Ex-Freund Lou Al-Chamaa soll angeblich teuer werden - weil er umgerechnet 2.7 Millionen Franken verlangt. Grund: Er habe ihr zum Erfolg verholfen.

Die Jugendliebe der Sängerin, Lou Al-Chamaa, beharrt Berichten zufolge auf die enorm hohe Summe, da er glaubt, er habe eine wichtige Rolle bei ihrem Erfolg gespielt. Der ehemalige Elektriker behauptet, er habe ihr Formular für das Vorsingen bei der britischen TV-Talent-Show 'The X Factor', bei der sie gewann und einer weltweiter Superstar wurde, ausgefüllt.

Ein Freund von Al-Chamaa verrät der «Sun:» «Er glaubt, dass er eine wichtige Rolle bei Leonas Erfolg gespielt hat. Sie waren seit mehr als zehn Jahren zusammen und er hat sie dazu ermutigt, ihr Potenzial zu nutzen. Er ist der Meinung, dass er die gleichen Rechte wie ein gewöhnlicher Ehemann besitzt. Er hat sogar ihre «X Factor»-Bewerbung ausgefüllt und glaubt, dass er dann eine grosse Rolle bei ihrem Erfolg spielte.»

Ex lehnte sogar das Haus ab

Von der Trennung des Paares Monat wurde im letzten berichtet, dass sie freundschaftlich verlaufen und seinem vollgestopften Terminkalender zuzuschreiben sei. Lewis und Al-Chamaa trafen sich schon im zarten Alter von zehn Jahren, als sie beide in der gleichen Strasse in Hackney, im Osten von London, lebten.

Nachdem das Stimmwunder berühmt geworden war, bekam der Elektriker einen Job als Talentsucher bei der Plattenfirma Sony BMG, reist nun durch die ganze Welt und verbringt viel Zeit in Los Angeles und Miami. Al-Chamaa verlangt diese Abfindung, nachdem ihm die Sängerin ihr 600.000 Pfund teures Haus (circa eine Million Franken) in Hackney angeboten hatte. Er lehnte das Angebot ab, da er mehr Geld wolle. Ausserdem behauptet er, er besitze die Rechte zu einigen ihrer grössten Hits, weil er sie mit Produzenten in Kontakt brachte und ihr Aufnahmemöglichkeiten verschaffte. (bang)

Deine Meinung