Aktualisiert 10.02.2004 20:47

Lernfahrausweis gefälscht

Weil er kiffte, blieb ein 17-jähriger Strolch in einer Polizeipatrouille hängen: Wie sich herausstellte, hatte er es faustdick hinter den Ohren.

Zwei Polizisten stoppten den Teenager am Bahnhof Liestal und nahmen ihn zwecks weiterer Abklärungen auf den Posten mit. «Die Beamten hatten eine gute Nase», sagt Polizeisprecher Meinrad Stöcklin.

Bei der Leibesvisitation fanden die Beamten nämlich neben Haschisch auch einen schlecht gefälschten Lernfahrausweis sowie eine Parkbusse. Beim Anblick dieser Beweise begann der 17-jährige Schweizer sein Gewissen zu erleichtern: Er habe von einem Sattelschlepper die Nummern geklaut und dann an seinem selbst gekauften schwarzen Fiat Uno angebracht. Damit habe er ein paar Spritzfahrten unternommen und irgendwann auch die Parkbusse gefasst.

«Der Bursche ist bislang bei der Polizei ein unbeschriebenes Blatt», sagt Stöcklin. Er habe seine Fehler eingesehen und sich bei der Polizei entschuldigt. Der Fall liegt nun bei der Jugendanwaltschaft.

Christian Degen

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.