Aktualisiert 31.05.2020 13:58

HaloLeser fotografieren Himmelsspektakel über der Ostschweiz

In der Ostschweiz lohnt es sich am Sonntagnachmittag in den Himmel zu schauen. Wie zahlreiche Leserbilder zeigen, ist ein Halo zu sehen.

von
Nadine Wozny
1 / 10
Ein Halo, fotografiert in Arosa.

Ein Halo, fotografiert in Arosa.

Leser-Reporter
Ein Bild aus Chur.

Ein Bild aus Chur.

Leser-Reporter
Ein Bild aus Thal SG.

Ein Bild aus Thal SG.

Leser-Reporter

Darum gehts

  • Mehrere Leser-Reporter haben Fotos von einem Halo über der Ostschweiz gemacht.
  • Ein Halo kann durch Brechung und Reflexion von Licht an Eiskristallen der Schleierwolken entstehen.

«Über der Linthebene ist die Sonne mit einem Heiligenschein zu sehen», schreibt ein Leser-Reporter. Ein anderer berichtet: «Ein Regenbogenring umkreist die Sonne.»

Zahlreiche weitere Personen haben in der Ostschweiz ebenfalls einen sogenannten Halo fotografiert. So etwa in der Rheinschlucht, in Thal SG oder in Chur.

Ein Halo kann durch Brechung und Reflexion von Licht an Eiskristallen der Schleierwolken entstehen. Die häufigste Erscheinung ist der 22-Grad-Halo. Das Licht wird dabei 22 Grad von der Sonne weg gebrochen.

Etwas gesehen? Schicken Sie es uns per Whatsapp!
Diese Nummer sollten Sie sich gleich jetzt in Ihrer Kontaktliste speichern, denn Sie können Fotos und Videos per Whatsapp an die 20-Minuten-Redaktion schicken.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.
18 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Obi

14.06.2020, 09:25

Wegen des Klimawandels werden uns die Gewitter häufiger und mit Starkregen und Sturmböen vor allem im Sommer beschäftigen.

Roman

06.06.2020, 10:56

Man kann diesen Halo auch in der Nacht beim Mond sehen

Neumann

31.05.2020, 17:18

@Warum nur Ihr Kommentar ist diskriminierend. Wenn Sie nicht an solche Dinge glauben sondern lieber wie ein Sch@f der Mainstream Meinung hinterher rennen heisst das noch lange nicht dass Sie damit recht haben.