Aktualisiert

WM ZwischenrundeLettland der nächste Schweizer Gegner

Das Schweizer Nationalteam trifft an der Heim-WM im nächsten Spiel am Donnerstag Abend auf Lettland. Weil sie in den letzten Minuten gegen die USA einen 2:5-Rückstand in einen 6:5-Sieg nach Verlängerung umwandelten, verdrängten die Schweden in extremis die Letten vom 2. Gruppenrang.

Und so treffen die Schweizer in der Zwischenrunde der Reihe nach auf Lettland (Donnerstag), Schweden (Sonntag) und die USA (Montag).

Die Ausgangslage für die Schweizer präsentiert sich nun nicht unvorteilhaft. In der Tabelle der Zwischenrunden-Gruppe E liegt das Team von Ralph Krueger vor dem ersten Spiel mit drei Punkten auf Platz 4, einen Zähler vor den Letten. Russland (6 Punkte) startet vor den USA (4) und Schweden (3) aus der Pole-Position in den Kampf um die Viertelfinalplätze.

Die Schweizer zogen einen Tag nach dem letzten Vorrundenspiel einen Regenerationstag ein. Nur 18 der 26 Kaderspieler, darunter erstmals auch Verteidiger Yannick Weber, absolvierten zusammen mit Assistenztrainer Köbi Kölliker eine lockere Trainingseinheit auf dem Eis. Die restlichen Spieler bewegten sich im Kraftraum oder erholten sich mit Physiotherapie.

Trainer Ralph Krueger liess es noch offen, ob und wenn ja wen er für die Partie gegen Lettland nachmeldet. Von den vier "Stand-By"-Spielern kann Krueger ab sofort und bis Ende Turnier Torhüter Daniel Manzato und zwei von drei Feldspielern (Diaz, Weber, Monnet) nachmelden.

(si)

Deine Meinung