Letzter Sprung im 2011: Lettland sucht den Phantom-Basejumper
Aktualisiert

Letzter Sprung im 2011Lettland sucht den Phantom-Basejumper

Er sprang in Riga vom Dach eines Hochhauses, landete auf einer befahrenen Strasse, flüchtete per Motorrad und stellte den gefilmten Stunt ins Netz. Nun fahndet die Polizei nach dem Basejumper.

von
dga

Mit einer Helmkamera ausgerüstet und offensichtlich mehreren Helfern, die den Stunt filmten, sprang an Silvester in der lettischen Hauptstadt Riga ein unbekannter Basejumper von einem Hoteldach. Das Video des Stunts stellten sie anschliessend auf YouTube. Im Clip ist zu sehen, wie der Extremsportler auf eine befahrene Strasse herunterschaut, ehe er den Sprung vom Hochhaus wagt.

Nach wenigen Sekunden landet der Basejumper mitten auf der Strasse. Kurz zuvor hielt wohl ein Komplize den Verkehr auf. Anschliessend packt der Basejumper mithilfe eines Helfers den Fallschirm zusammen. Beide rennen fluchtartig weg, ehe sie auf Motorrädern verschwinden. Das Video mit lettischen Neujahrs-Glückwünschen im Abspann («Wagemut, Glück und Zufriedenheit im Neuen Jahr»), hat sich flugs im Netz verbreitet. Die lettische Polizei fahndet nach dem Phantom-Springer.

Tollkühne Basejumper
Dem Tod von der Schippe gesprungen
Die wahre Freundin des Batman

Deine Meinung