Leu in Deer Valley trotz Sturz Vierte
Aktualisiert

Leu in Deer Valley trotz Sturz Vierte

Die Olympiasiegerin Evelyne Leu egalisierte beim Weltcup der Skiakrobaten in Deer Valley (USA) ihr bisher bestes Saison-Resultat. Die 30-jährige Baselbieterin klassierte sich trotz eines Sturzes beim zweiten Sprung im 4. Rang.

Die in dieser Saison bisher überragende Australierin Jacqui Cooper gewann das zweite Weltcup-Springen der Saison innerhalb weniger Tage. Leu lag nach dem ersten Durchgang dank eines sauberen Sprungs (Lay-Tuck-Full) an zweiter Stelle. Im zweiten stürzte sie bei der Landung nach dem Lay-Full-Full nach vorne und schrammte deswegen um 3,20 Punkte am Podest vorbei. Manuela Müllers Auftritt missriet komplett. Die 26-jährige Zürcherin, die am Sonntag in Mont Gabriel (Ka) Zweite hinter Cooper geworden war, stürzte und verpasste als Letzte von 16 Teilnehmerinnen den Finaldurchgang deutlich.

Walti mit bestem Weltcup-Resultat

Bei den Männern gab es aus Schweizer Sicht den 5. Rang für Martin Walti, das beste Weltcup-Resultat des 25-jährigen Mettmenstetters nach dem 7. Platz im Februar 2005 in Changchun (China), zu applaudieren. Sieger des Springens wurde der Amerikaner Jeret Peterson, der in Mont Gabriel Dritter geworden war.

(si)

Deine Meinung