Aktualisiert 28.03.2014 14:19

«Earth Hour»

Leuchtenstadt löscht Lichter der Wahrzeichen

Wasserturm, Museggmauer, Kirchen und Hotels werden nachts normalerweise in bestem Lichte präsentiert. Am nächsten Samstag stehen sie für einmal im Dunkeln.

Wird ebenfalls gelöscht: Die Aussenbeleuchtung der Hofkirche in Luzern, hier links noch hell angestrahlt. Auch viele grossen Hotels beteiligen sich an der Aktion.

Wird ebenfalls gelöscht: Die Aussenbeleuchtung der Hofkirche in Luzern, hier links noch hell angestrahlt. Auch viele grossen Hotels beteiligen sich an der Aktion.

Die Stadt Luzern beteiligt sich an der internationalen Umweltaktion Earth Hou» vom Samstag. Von 20.30 bis 21.30 Uhr wird unter anderem die Aussenbeleuchtung der Museggtürme, des Wasserturms, des Rathauses sowie der Hof- und Jesuitenkirche ausgeschaltet.

Von der Aktion ausgenommen seien sicherheitsrelevante Beleuchtungen wie Strassen- und Platzbeleuchtungen, teilte die Stadt Luzern am Donnerstag mit.

Gemäss Angaben der Stadt wollen weitere Hotels und Gebäude am See- und Reussufer ihre Fassadenlichter kurzzeitig ausknipsen. Darunter seien die Hauptpost, das Suva-Hauptgebäude, das Grand Casino Luzern sowie die Hotels Montana, Radisson Blu, National und Schweizerhof.

Am Samstag werden auf der ganzen Welt tausende Städte von 20.30 bis 21.30 Uhr die Beleuchtung ihrer Wahrzeichen löschen - als Zeichen für die Notwendigkeit, mehr für den Klimaschutz zu tun. Erstmals wurde die Earth Hour 2007 als Aktion des WWF Australien und der Stadt Sydney durchgeführt. Im vergangenen Jahr machten mehr als 7000 Städte in 152 Ländern mit.

(SDA)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.