Leuthard unterzeichnet Steuerabkommen in Oman

Aktualisiert

Leuthard unterzeichnet Steuerabkommen in Oman

Bundesrätin Doris Leuthard hat am Samstag in Oman ein Abkommen zur Steuerbefreiung von Luftfahrtunternehmen unterzeichnet.

Auf ihrer Reise im Sultanat traf sie gleichentags auch den Handels- und Industrieminister Maqbool bin Ali bin Sultan sowie den Vizepremierminister Sayyid Fahad bin Mahmoud Al Said.

Das von Leuthard und dem omanischen Wirtschaftsminister Ahmed bin Abdulnabi Macki unterzeichnete Abkommen entspricht der schweizerischen Vertragspraxis im Bereich der gegenseitigen Befreiung von Luftunternehmen und den Grundsätzen der entsprechenden Regelungen des Musterabkommens der OECD, wie das EVD mitteilte. Das Abkommen soll in Kraft treten, sobald beide Staaten die Beendigung des internen Genehmigungsverfahrens mitgeteilt haben, jedoch rückwirkend auf die Aufnahme des Flugverkehrs im Jahr 1993 nach Maskat Anwendung finden. Zurzeit bedient die Swiss die Flugstrecke Zürich-Muskat täglich via Dubai, wobei die Flugverbindung in Zusammenarbeit mit der Oman Air angeboten wird. Mit dem Abkommen werde bestätigt, dass der Ertrag der Oman Air aus dem Billettverkauf in der Schweiz nicht besteuert werde, teilte das Eidgenössische Volkswirtschaftsdepartement (EVD) mit. Leuthard und ihre Wirtschaftsdelegation setzen ihre Wirtschaftsmission am Samstag in Abu Dhabi und Dubai fort. (dapd)

Deine Meinung