Aktualisiert

Leuzingen: Mit Mini des Vaters verunfallt

Mit dem Mini seines Vaters war ein 22-jähriger Luzerner gestern auf der A5 unterwegs, als er im solothurnischen Leuzigen bei Tempo 100 einnickte.

Als er wieder aufwachte, merkte er, dass er auf den Überholstreifen geraten war. Abrupt riss er das Steuer herum, worauf er die Kontrolle über den Wagen verlor.

Die Fahrt endete in einer Betonwand. Am Wagen entstand Totalschaden, der junge Fahrer kam mit dem Schrecken davon.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.