Schlechtes Feedback - Levelsystem in «Fortnite» sorgt für wütende Fans
Publiziert

Schlechtes FeedbackLevelsystem in «Fortnite» sorgt für wütende Fans

Spielerinnen und Spieler klagen über Missionen, die man absolvieren muss, um Erfahrungspunkte zu erhalten und weichen dafür sogar auf andere Spielmodi um. Der Entwickler Epic Games kündigte Verbesserungen an.

von
Joshua Cruiser
1 / 4
Im Online-Shooter «Fortnite» ist es seit kurzem besonders schwierig, neue Stufen im Battle-Pass freizuschalten, da mehr XP benötigt wird als vorher.

Im Online-Shooter «Fortnite» ist es seit kurzem besonders schwierig, neue Stufen im Battle-Pass freizuschalten, da mehr XP benötigt wird als vorher.

Programguides
Die Erfahrungspunkte erhält man im Battle Royale Modus beim Abschliessen von Missionen, welche man von NPCs erhalten kann.

Die Erfahrungspunkte erhält man im Battle Royale Modus beim Abschliessen von Missionen, welche man von NPCs erhalten kann.

Supertapthemes
Dass man Aufträge bei Spielfiguren abholen muss, erinnert die Fans ein wenig an das System von Destiny 2, einem Sci-Fi Shooter, bei welchem die Spielerinnen und Spieler ebenfalls mit NPCs interagieren müssen, um bestimmte Missionen zu erhalten.

Dass man Aufträge bei Spielfiguren abholen muss, erinnert die Fans ein wenig an das System von Destiny 2, einem Sci-Fi Shooter, bei welchem die Spielerinnen und Spieler ebenfalls mit NPCs interagieren müssen, um bestimmte Missionen zu erhalten.

Screenshot

Darum gehts

  • Bei «Fortnite» gibt es ein neues Fortschrittsystem.

  • Dieses macht es schwieriger, Erfahrungspunkte zu sammeln.

  • Darüber beklagen sich Spielerinnen und Spieler.

  • Epic Games hat angekündigt, sich des Problems anzunehmen.

Mit dem Start jeder Season gilt es für Spieler, sich an neue Spielmechaniken und Veränderungen zu gewöhnen. Seit Season 8 in Kapitel 2 wurde das Fortschrittsystem neu gestaltet. Spieler müssen zwar wie zuvor Erfahrungspunkte, sogenannte XP, sammeln um neue Levels freizuschalten. Neu ist allerdings, dass einem diese Missionen ausschliesslich von NPCs aufgetragen werden. Das sind sogenannte «non-playable-characters», mit welchen man in Spielen interagieren kann.

Level-ups viel schwieriger

Fans sind enttäuscht über die Änderungen, da diese Missionen, auch «punch cards» genannt, bei jedem NPC abgeholt werden müssen und nicht mehr täglich oder wöchentlich verfügbar sind. Ausserdem wurden die XP-Werte für den Battle Pass geändert. Die Fans klagen darüber, dass es viel länger dauert, Stufen freizuschalten, da viel mehr Erfahrungspunkte benötigt werden als zuvor. Aus diesem Grund steigen viele Spielerinnen und Spieler auf den neuen Spielmodus «Hochstapler» um, bei dem ebenfalls Erfahrungspunkte für den Battle Pass gewonnen werden können.

Epic Games reduzierte allerdings in einem Balanceversuch die Menge an XP im Hochstaplermodus um 50 Prozent. Die Fans reagierten verärgert, so schreiben Nutzerinnen und Nutzer auf Twitter, dass «das Hochleveln nun noch unmöglicher sei» und «es könne ja kaum noch schlimmer werden». Epic Games kündigte in einem Tweet an, das System auf nächsten Dienstag zu überarbeiten und die XP-Situation in den Griff zu bekommen.

Über die Autoren

*Joshua Cruiser (16) und nicik_01 (18) springen bei «Fortnite» regelmässig aus dem Battle-Bus. Für 20 Minuten schreiben sie über das Spiel.

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

3 Kommentare