Bundesliga: Leverkusens Heimschwäche hält an
Aktualisiert

BundesligaLeverkusens Heimschwäche hält an

Bayer Leverkusen bleibt in der Rückrunde der Bundesliga weiterhin ohne Heimsieg. Der Cupfinalist kam gegen Arminia Bielefeld nicht über ein 2:2 hinaus.

Leverkusen startete gut in die Partie; bereits nach 21 Minuten traf Kiessling per Kopf nach mustergültiger Vorarbeit von Renato Augusto zur Führung. Nur wenige Sekunden später lenkte Friedrich einen Freistoss der Bielefelder jedoch unhaltbar ins eigene Tor ab.

Die Equipe von Bruno Labbadia zeigte in der Folge eine pomadige Vorstellung und liess Bielefeld immer besser ins Spiel kommen. Noch vor der Pause gingen die Arminen sogar in Führung. Tesche stand bei seinem Kopfballtreffer allerdings im Offside.

Der Schweizer Internationale Tranquillo Barnetta brachte nach seiner Einwechslung eine Viertelstunde vor Spielende neuen Schwung ins Leverkusener Angriffsspiel und leistete die Vorarbeit zum Ausgleich durch Helmes.

Wegen eines Feuers in einer U-Bahn konnte das Spiel in Düsseldorf erst mit einer halben Stunde Verspätung angepfiffen werden.

Kurztelegramm:

Bayer Leverkusen - Arminia Bielefeld 2:2 (1:2)

LTU-Arena, Düsseldorf. - 23 150 Zuschauer.

Tore: 21. Kiessling 1:0. 22. Friedrich (Eigentor) 1:1. 39. Tesche 1:2. 79. Helmes 2:2.

Bemerkungen: Leverkusen mit Barnetta (ab 76.), ohne Schwegler. (si)

Deine Meinung