Aktualisiert 15.02.2006 22:59

Levi's: Mit klassischen Jeans zum Turnaround

Der amerikanische Jeans-Hersteller Levi Strauss hat seine achtjährige Umsatztalfahrt beendet. Vor allem in Asien boomt die Traditionshose.

Die klassischen Levi's-Jeans laufen so gut, dass sich der Gewinn der Gesellschaft im letzten Geschäftsjahr

verfünffacht hat. «Wir haben

unser Hauptziel erreicht», erklärte Konzernchef Phil Marineau. Er gab sich allerdings für 2006 vorsichtig und verwies auf das unsichere Einzelhandelsumfeld in den USA und in Europa.

Der Jahresumsatz stieg im Berichtsjahr um ein Prozent auf 4,1 Milliarden Dollar. Dabei legte das in San Francisco ansässige Unternehmen im asiatisch-pazifischen Raum, in den USA (mit seiner Signature-Marke) und in Mexiko zu. In Europa hingegen gingen die Umsätze zurück.

Levi Strauss verdiente im am 27. November beendeten Geschäftsjahr 156 Millionen Dollar gegenüber 30,4 Millionen im 2004. Das Unternehmen kämpfte während acht Jahren mit rückläufigen Umsätzen. Levi Strauss schloss darauf zahlreiche Fabriken und nahm Massenentlassungen vor.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.