Mal andersrum: LG verbannt die Tasten auf den Rücken

Aktualisiert

Mal andersrumLG verbannt die Tasten auf den Rücken

In New York stellte LG sein neues Flaggschiff vor. Aus der Masse sticht das G2 aber nicht wegen seiner Topausstattung, sondern wegen der aussergewöhnlichen Anordnung der Tasten heraus.

von
pru

Zwar glänzten die Südkoreaner in den letzten Monaten mit stetig wachsenden Zahlen, dennoch muss sich LG mit einem Marktanteil innerhalb des Android-Systems von 6,5 Prozent zufriedengeben. Samsung liegt mit 39 Prozent unangefochten an der Spitze der Nahrungskette. Das würde LG gerne ändern und präsentierte gestern in New York mit dem LG G2 den Nachfolger des Optimus G.

Ausgestattet ist der Neuankömmling mit dem zurzeit wohl schnellsten Prozessor, dem Qualcomm Snapdragon 800 mit 2,26 GHz. Dazu spendiert LG 2 GB RAM, 16 GB oder 32 GB internen Speicher sowie eine 13 Megapixel-Kamera mit optischem Bildstabilisator. Ein 3,000 mAh grosser Akku lässt auf eine lange Betriebszeit hoffen, was beim stolzen 5,2-Zoll-Full-HD-Display keine Selbstverständlichkeit ist. Das LG G2 ist dabei nur unwesentlich grösser als das Samsung Galaxy S4.

Auch ein schöner Rücken kann entzücken

Auf der Softwareseite scheint man sich am S4 orientiert zu haben. Das stark angepasste Android 4.2.2. wurde mit einer Fülle von Funktionen angereichert. Dennoch bleiben die Knöpfe auf der Rückseite des Geräts das markanteste Merkmal. Per Zeigefinger lässt sich das Gerät einschalten und die Lautstärke verstellen. Hält man die Taste einen Moment nach unten, startet automatisch die Kamera-App. Die Front sowie die Ränder sind komplett blank. Untersuchungen von LG haben ergeben, dass Smartphones durch diese Anordnung weniger schnell aus der Hand fallen. Je grösser ein Gerät ist, desto schwieriger sei die Bedienung von Seitentasten. Liegt das LG G2 mit dem Display nach oben, lässt es sich mit zweimaligem Antippen aktivieren.

Ob sich diese Tasten-Anordnung durchsetzen wird, werden die ersten ausführlichen Tests zeigen. Das Feedback von diversen Techblogs ist aber jetzt schon positiv.

Deine Meinung