Libanon: Regierung weicht dem Druck der Strasse
Aktualisiert

Libanon: Regierung weicht dem Druck der Strasse

Der libanesische Ministerpräsident Omar Kamare hat den Rücktritt seiner Regierung angekündigt.

Kamare gab seine Entscheidung im Parlament bekannt, nachdem erneut Zehntausende von Libanesen gegen die pro-syrische Regierung protestiert hatten. Unter den rund 25.000 Demonstranten löste die Nachricht lauten Jubel aus. Sie waren trotz eines Versammlungsverbots zu der Kundgebung in der Hauptstadt Beirut zusammengekommen. Hintergrund der Proteste ist das Attentat auf den ehemaligen Ministerpräsidenten Rafik Hariri vor zwei Wochen. Viele Libanesen verdächtigten den Nachbarstaat Syrien oder pro-syrische Kräfte in Libanon, den Mord in Auftrag gegeben zu haben. Syrien hat rund 14.000 Soldaten im Libanon stationiert.

(dapd)

Deine Meinung