Zwei Tage nach Geburtstag - Libuše Šafránková, der Star aus «Aschenbrödel», ist verstorben
Aktualisiert

Zwei Tage nach GeburtstagLibuše Šafránková, der Star aus «Aschenbrödel», ist verstorben

Ihr Aschenputtel konnte tanzen und mit der Armbrust umgehen. Nun ist Libuše Šafránková, der Star aus dem Film «Drei Haselnüsse für Aschenbrödel», im Alter von 68 Jahren verstorben.

1 / 7
Libuše Šafránková, die Hauptdarstellerin im Film «Drei Haselnüsse für Aschenbrödel» (1973), ist verstorben.

Libuše Šafránková, die Hauptdarstellerin im Film «Drei Haselnüsse für Aschenbrödel» (1973), ist verstorben.

Imago/CTK Photo
Im Alter von 68 Jahren, zwei Tage nach ihrem Geburtstag.

Im Alter von 68 Jahren, zwei Tage nach ihrem Geburtstag.

imago images/CTK Photo
Šafránková spielt in «Drei Haselnüsse für Aschenbrödel» die Hauptrolle, Pavel Travnicek den Prinzen.

Šafránková spielt in «Drei Haselnüsse für Aschenbrödel» die Hauptrolle, Pavel Travnicek den Prinzen.

Imago/CTK Photo

Darum gehts

  • Die Hauptdarstellerin des Märchen-Kultfilms «Drei Haselnüsse für Aschenbrödel» ist tot.

  • Libuše Šafránková starb zwei Tage nach ihrem Geburtstag im Alter von 68 Jahren.

  • Sie war nicht nur im eigenen Land, der Tschechoslowakei, sehr beliebt.

Libuše Šafránková, die Berühmtheit aus dem Märchen-Kultfilm «Drei Haselnüsse für Aschenbrödel» (1973), ist im Alter von 68 Jahren gestorben, zwei Tage nach ihrem Geburtstag. Das bestätigt ihr Sohn dem tschechischen TV-Sender «CNN Prima News». Šafránková hatte jahrelang gegen Lungenkrebs gekämpft.

«Inbegriff des Märchenklassikers»

Ihr Aschenputtel war anders – und vielleicht deshalb so beliebt. Es konnte nicht nur tanzen, sondern auch mit der Armbrust umgehen und auf Bäume klettern. In der Koproduktion der Tschechoslowakei und der DDR aus dem Jahr 1973 verhelfen Aschenbrödel drei magische Haselnüsse zum Glück.

TV-Stationen zeigen den Weihnachtsklassiker heute noch regelmässig, zum Beispiel in Deutschland, Norwegen, der Slowakei, Spanien und Tschechien. Auch im Schweizer Fernsehen ist er oft zu sehen: «SRF» zeigte ihn etwa am letzten Heiligen Abend (24. Dezember 2020) im Rahmen seines Festtagsprogramms. «Der Film avancierte seit seiner Entstehung zum Inbegriff des Märchenklassikers», schrieb «SRF» damals.

Tschechische Heldin

Im eigenen Land war Šafránková sehr bekannt und beliebt. Sie spielt in «Drei Haselnüsse für Aschenbrödel» die Hauptrolle, Pavel Travnicek den Prinzen. Auch die deutschen Schauspieler Carola Braunbock (Stiefmutter), Rolf Hoppe (König) und Karin Lesch (Königin) kommen im Film vor. Gedreht wurde unter anderem im Schloss Moritzburg in Sachsen, wo es seit 2009 jedes Jahr eine Ausstellung zum Film gibt.

Šafránková spielte in einem Dutzend Filme mit, darunter auch in dem mit einem Oscar als bester ausländischer Film ausgezeichneten Drama «Kolya» (1996). Auch in den Fernsehserien «Zirkus Humberto» (1988) und «Die Halskette» (1992) war sie zu sehen. Sie war mit dem Schauspieler Josef Abrhám verheiratet. Er ist bekannt für seine Hauptrolle in «Leaving» (2011) vom tschechischen Theaterautor und Politiker Vaclav Havel.

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

(AFP/mur)

Deine Meinung