Aktualisiert 27.09.2005 22:43

Lichter der Bahnhofstrasse Zürich leuchten nicht in Luzern

Der Plan, die Lichterketten der Zürcher Bahnhofstrasse in Luzern leuchten zu lassen, ist geplatzt.

Die Idee war letztes Jahr aufgekommen und hätte die jährlich aufflammenden Diskussionen um die Luzerner Weihnachtsbeleuchtung endgültig beenden sollen. Doch nun wird nichts daraus: Zürich will seine traditionelle Adventsbeleuchtung von der Bahnhofstrasse nicht nach Luzern verkaufen.

Grund: Zu veraltet seien die Lichterketten, so die Begründung der Vereinigung Zürcher Bahnhofstrasse, zu brüchig die Kabel. Stattdessen wolle man die Anlage, die dieses Jahr durch eine neue abgelöst werden soll, als «Ersatzteillager» behalten. Für die Luzerner City-Vereinigung heisst dies: Zurück an den Start.

Die Frage, ob es eine gemeinsame Stadtbeleuchtung geben wird oder jeder Strassenzug sein eigenes Lichterkonzept haben wird, bleibt offen. Doch das ist nicht das einzige Problem für Pierre Rügländer von der City-Vereinigung: «Es ist jedes Jahr hart, das Geld für die Beleuchtung einzutreiben. Die einen zahlen und die anderen sind Trittbrettfahrer.» Seine Hoffnungen ruhen auf Energie Wasser Luzern: «Die könnten uns doch den Strom sponsern.»

(sam)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.