Energy Challenge: Lichter löschen und Gestirne bestaunen!
Aktualisiert

Energy ChallengeLichter löschen und Gestirne bestaunen!

Ein Blick in den ungetrübten Nachthimmel ist nur noch an wenigen Orten möglich – zum Beispiel in der Wüste.

von
pam

Die Sicht auf den Sternenhimmel hat sich durch die Elektrifizierung der Welt massiv verändert. Strassenbeleuchtung, Leuchtreklamen, Videowände und Flutlichtanlagen hellen heute den Himmel so stark auf, dass dicht besiedelte Gebiete unter einer schummrigen Dunstglocke verschwinden und unsere Sicht in den Nachthimmel erheblich getrübt wird.

Laut Studien gibt es auch in der Schweiz kein Gebiet mehr, wo noch ganz natürliche Lichtverhältnisse herrschen – ausser in den Bergen. Dort bietet sich ein noch etwas klarerer Blick ins Firmament. Global ist dies jedoch die Ausnahme: Etwa ein Fünftel der Weltbevölkerung und mehr als zwei Drittel der Menschen in den USA sehen Schätzungen zufolge von ihrem Haus aus die Milchstrasse nicht mehr.

Sehen Sie in der Bildstrecke, wo auf der Welt noch eine klare Sicht in den Himmel möglich ist.

Oder haben Sie selbst einen Ort gefunden, wo der Sternenhimmel noch in seiner ganzen Pracht bestaunt und fotografiert werden kann? Schicken Sie uns Ihre Bilder!

Deine Meinung