ÖV-Branche macht Rückzieher: Liebe Studenten, euer GA wird doch nicht gestrichen
Aktualisiert

ÖV-Branche macht RückzieherLiebe Studenten, euer GA wird doch nicht gestrichen

Nach heftiger Kritik an der ÖV-Branche im Bezug auf das Generalabonnement zeigt sich CH-direct bereit für eine Diskussion.

von
dmo
1 / 7
Das Generalabonnement sollte ab Dezember 2021 um 10 Prozent teurer werden.

Das Generalabonnement sollte ab Dezember 2021 um 10 Prozent teurer werden.

Keystone/Gaetan Bally
SBB-Konzernchef Andreas Meyer schwebt nun laut der Sendung «Eco» auch ein Modell mit abgestuften GA-Preisen vor.

SBB-Konzernchef Andreas Meyer schwebt nun laut der Sendung «Eco» auch ein Modell mit abgestuften GA-Preisen vor.

Keystone/Valentin Flauraud
Die Abschaffung des Studenten-GAs ist vorerst vom Tisch.

Die Abschaffung des Studenten-GAs ist vorerst vom Tisch.

Keystone/Gaetan Bally

Im Dezember 2021 sollte das Generalabonnement (GA) um 10 Prozent teurer und das Studenten-GA bereits auf Ende 2019 gestrichen werden. Dies berichtete der «Beobachter» Anfang Mai. Sofort geriet CH-direkt, die in der Schweiz über die Tarife im öffentlichen Verkehr bestimmt, unter Druck. Dieser zeigt nun Wirkung.

Die Branche will noch einmal über die Pläne nachdenken. «Man ist zum Schluss gekommen, dass es gescheiter ist, eine breit abgestützte Diskussion zu lancieren», sagt ein Sprecher zum «Tages Anzeiger». Beim Studenten-GA gibts einen Rückzieher: Es wird vorerst nicht gestrichen.

Diskussion noch lange nicht beendet

Das Studenten-GA kostet heute gut 2600 Franken und ist für Studierende im Alter von 25 bis 30 erhältlich. Es ist rund 1200 Franken günstiger als ein Generalabo für Berufstätige, die gleich alt sind. Ebenso zur Diskussion steht die beliebte Gemeinde-Tageskarte. Zurzeit läuft eine Umfrage zum Thema bei Gemeinden und Städten, wie es mit dem Angebot weitergehen soll.

Auch wenn nun erst mal auf dieses Jahr keine Änderungen geplant sind: Ganz vom Tisch sind Preisaufschläge beim GA oder Sortimentsausdünnungen nicht. Ein internes Papier zeigt vor allem, dass sich die Branche vertieft Gedanken macht, wie die Tarifgestaltung in Zukunft funktionieren kann.

Wohin die Reise gehen könnte: abgestufte GA-Preise. Wer mehr fährt, bezahlt mehr. Doch solche Ideen umzusetzen, braucht Zeit.

Deine Meinung