Aktualisiert 04.06.2012 23:17

Berner Bärenpark

Liebe zwischen Björk und Finn noch intakt

Björk und Finn sind nach mehr als zwei Jahren wieder glücklich vereint – und beweisen sich unermüdlich ihre Liebe. Bis jetzt noch ohne Folgen.

von
sah/nop
Keine Zweifel Björk und Finn lieben sich noch immer.

Keine Zweifel Björk und Finn lieben sich noch immer.

Grosse Aufregung und Freude im Bärenpark: Am Morgen öffneten Tierpfleger die Schieber zwischen dem kleinen und grossen Gehege von Björk und Finn. Mit Spannung beobachteten sie, wie die zwei nach rund zweieinhalb Jahren Trennung aufeinander reagierten. «Am schönsten war es zu sehen, wie die Bären uns gezeigt haben, dass sie sich gegen die Vermenschlichung wehren», so Bärenpark-Chef Bernd Schildger.

So sei Finn zwar sofort in Björks Anlage gegangen und Björk in die seine. Dies habe sich dreimal wiederholt, bis schliesslich Björk auf Finn zurannte. Nach kurzem Beschnuppern folgte ein Liebesakt nach dem anderen – den ganzen Tag lang.

Paarungsversuche ohne Konsequenzen

«Die anwesenden Schüler waren ganz überrascht zu sehen, wie spannend ein Bärenpark-Besuch sein kann», lacht Zoopädagogin Cornelia Mainini. «Spannend zu sehen war auch, wie rasch Björk im Liebesrausch ihre Kinder als Konkurrentinnen sah, auch wenn diese noch im anderen Gehege sind», so Mainini.

Finns Paarungsversuche werden aber keinen Nachwuchs mehr bringen, weil er sterilisiert wurde. In zwei bis sechs Wochen – der Zeitpunkt ist laut der kanadischen Bärenexpertin Else Poulsen noch offen – werden auch Ursina und Berna zu den Eltern ins grosse Gehege wechseln dürfen.

Fehler gefunden?Jetzt melden.