Zeitdifferenz an Olympia: Lieber Ski-Party oder Langlauf zum Zmorge?
Aktualisiert

Zeitdifferenz an OlympiaLieber Ski-Party oder Langlauf zum Zmorge?

Wer die Spiele am TV live verfolgen will, braucht wegen des Zeitunterschieds Biss. Oder einen dem Lebensstil angepassten Olympia-Plan.

von
Marcel Allemann
Pyeongchang
1 / 125
Beat Feuz – Ski alpin, geboren am 11.02.1987, wohnhaft in Schangnau (BE).

Beat Feuz – Ski alpin, geboren am 11.02.1987, wohnhaft in Schangnau (BE).

Keystone
Carlo Janka – Ski alpin, geboren am 15.10.1986, wohnhaft in Obersaxen (GR).

Carlo Janka – Ski alpin, geboren am 15.10.1986, wohnhaft in Obersaxen (GR).

Keystone
Patrick Küng – Ski alpin, geboren am 11.01.1984, wohnhaft in Obstalden (GL).

Patrick Küng – Ski alpin, geboren am 11.01.1984, wohnhaft in Obstalden (GL).

Keystone

Erstmals seit 1998 in Nagano sind die Olympischen Winterspiele wieder in Asien zu Gast. Für die Sportfans in Europa bedeutet dies, dass sie viel Substanz an den Tag legen müssen, wenn sie die Spiele am Fernsehen live mitverfolgen wollen. Im Vergleich zu Pyeongchang sind wir in der Schweiz mit acht Stunden im Hintertreffen. Für die wenigsten liegt es drin, sich dieser Zeitumstellung anzupassen. Deshalb einige Vorschläge, welche Sportart zu welchem Lebensstil passt.

Ski-Party: Unsere Speed-Asse Beat Feuz und Lara Gut greifen jeweils um 3 Uhr nach Olympia-Medaillen. Das ist perfekt für Nachtschwärmer, im Ausgang schön anwärmen und dann eine flotte Ski-Party mit Après-Ski-Party bei allfälligem Erfolg. Für die technischen Disziplinen und Wendy Holdener sowie Luca Aerni ist dann jedoch fast schon eine After-Party nötig. Erster Lauf: 2.15 Uhr, zweiter Lauf: 5.45 Uhr. Ebenfalls gut für Nachtschwärmer: Verschiedene Snowboard- und Ski-Freestyle-Wettbewerbe.

Langlauf-Frühstück: Eher der Frühaufsteher als der Nachtmensch? Dann empfehlen wir Langlauf. Der Skiathlon mit Dario Cologna steigt beispielsweise um 7.15 Uhr. Langlauf ist die ideale Frühstücksdisziplin.

Biathlon-Lunch: Eine Portion Olympia zum Mittagessen? Dann werden sich Selina Gasparin und Benjamin Weger freuen, denn sie laufen jeweils zur Lunch-Zeit. (circa 12 Uhr). Und beim anschliessenden Kaffee könnten Sie dann auch noch ab 13.35 Uhr Simon Ammann auf der Sprungschanze zusehen.

Hockey-Mix: Es gibt natürlich auch Leute, die es bevorzugen, nicht jeden Tag nach demselben Konzept zu bestreiten. Dann empfehlen sich die Spiele unserer Hockey-Equipen oder der Curling-Teams wegen der jeweils immer wieder anderen Anspielzeiten.

Schweizer Männer, Gruppe A

Donnerstag, 15. Februar

Schweiz – Kanada 13.10 Uhr

Samstag, 17. Februar

Südkorea – Schweiz 8.40 Uhr

Sonntag, 18. Februar

Tschechien – Schweiz 8.40 Uhr

Schweizer Frauen, Gruppe B

Samstag, 10. Februar

Schweiz – Korea 13.10 Uhr

Samstag, 12. Februar

Schweiz – Japan 8.40 Uhr

Sonntag, 14. Februar

Schweden – Schweiz 4.10 Uhr

Deine Meinung