Filial-Schliessungen: Lieber Smartphones statt Mode – Gap im Rückzug

Publiziert

Filial-SchliessungenLieber Smartphones statt Mode – Gap im Rückzug

Die grösste US-Kleiderkette Gap macht 175 Läden dicht und signalisiert damit das generelle Serbeln der Teenager-Mode.

von
ish
Gerät ins Hintertreffen: Die US-Modekette Gap.

Gerät ins Hintertreffen: Die US-Modekette Gap.

Teure Logo-Sweatshirts sind bei Jungen kaum mehr gefragt. Denn sie geben ihr Geld lieber für das neueste Smartphone oder Netflix aus. Das bekommt Gap zu spüren, der einstige Star der Teenie-Modebranche. Der Umsatz der Marke geht seit fünf Quartalen zurück. Nun schliesst die Kette gleich ein Viertel ihrer Läden und entlässt rund 250 Angestellte, vor allem am Hauptsitz in San Francisco, wie der Konzern am Montag mitteilte. Die Firma wolle sich, auf die Filialen konzentrieren, in denen der Absatz gut läuft. Auch in Europa sollen einige Niederlassungen geschlossen werden.

Auch die einstigen Kultlabel Abercrombie & Fitch sowie Aeropostale bekommen die Modeflaute und die Technikwelle zu spüren. Die Umsätze sinken auch bei ihnen, weil Teens für Sweatshirts kaum noch etwas ausgeben wollen.

Shopping-Malls serbeln

Für die US-Shopping-Center ist der Rückzug von Gap ein Desaster. Denn Mode-Ketten wie sie waren ein wichtiger Lockvogel, der die Konsumenten in die Mall brachte. «Wenn solche Ankermieter schliessen, zu denen auch Kaufhäuser gehören, kann es schwierig werden, für sie einen Ersatz zu finden», zitiert das Online-Portal Businessinsider den US-Detailhandelsexperten Howard Davidowitz. Die Mode-Apathie der Teenager bedeute für die Malls den Tod.

In den letzten vier Jahren haben laut der «New York Times» mehr als zwei Dutzen Malls geschlossen und weitere 60 Center seien kurz davor.

Neue Retail-Könige

Als Retter der verbleibenden Malls – und vor allem als neue Retail-Könige – erweisen sich statt dessen die Apple-Stores. Auch andere Tech-Marken wie Tesla und Microsoft ersetzen den Platz der einstigen Retail-Stars. Nicht mehr Kleider, sondern Technik sind in Mode –und bringen Umsatz.

Deine Meinung