30.07.2020 17:26

Büchel SG

Lieferwagen voller Diebesgut und Chauffeur stellt sich dumm

Mitarbeiter der Eidgenössischen Zollverwaltung (EZV) kontrollierten in Büchel SG kürzlich einen Rumänischen Lieferwagen. Dabei wurden diverse Pakete mit Diebesgut gefunden.

von
Tabea Waser
1 / 5
Mitarbeitende der Eidgenössischen Zollverwaltung (EZV) kontrollierten kürzlich einen Rumänischen Lieferwagen.

Mitarbeitende der Eidgenössischen Zollverwaltung (EZV) kontrollierten kürzlich einen Rumänischen Lieferwagen.

EZV
Dabei haben sie diverse Pakete mit Waren, die den Anschein machten, mutmassliches Diebesgut zu sein, gefunden.

Dabei haben sie diverse Pakete mit Waren, die den Anschein machten, mutmassliches Diebesgut zu sein, gefunden.

EZV
Auch T-Shits waren dabei.

Auch T-Shits waren dabei.

EZV

Darum gehts

  • Zollmitarbeiter haben kürzlich in Büchel SG einen Rumänischen Lieferwagen kontrolliert.
  • Darin befanden sich mehrere Pakete Diebesgut.
  • Der Lenker (25) und die Ware wurden der Kapo SG übergeben.

Der rumänische Lieferwagen wollte am 16. Juli von der Schweiz nach Österreich ausreisen, wie die Eidgenössische Zollverwaltung (EZV) am Donnerstag in einer Mitteilung schreibt. Dabei wurde er von Mitarbeitenden der EZV kontrolliert. Sie stiessen in der Folge auf mehrere Pakete mit Rasierklingen, Parfüm, Schuhen, Kleidern, Taschen und Kosmetikartikeln.

Da keine der anwesenden Personen angab, Besitzer der Waren zu sein und keine Kaufbelege dafür vorgewiesen werden konnten, kam der Verdacht auf, dass es sich um Diebesgut handeln könnte. Der 25-jährige Lenker wurde mitsamt dem Diebesgut der Kantonspolizei St. Gallen übergeben.

Es gehört zum Auftrag der Eidgenössischen Zollverwaltung (EZV), Waren, Personen und Transportmittel lage- und risikoabhängig zu kontrollieren. Aktuell befindet sich die EZV in einer Transformationsphase hin zum Bundesamt für Zoll und Grenzsicherheit (BAZG). Dadurch entsteht ein neues Berufsbild und die Ausbildung in den drei Kontrollbereichen wird dabei vereinheitlicht. So wird die EZV in Zukunft noch besser in der Lage sein, an der Grenze für eine umfassende Sicherheit von Bevölkerung, Wirtschaft und Staat zu sorgen.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.