Ende der CH: Liegt die Schweiz bald im Indischen Ozean?
Aktualisiert

Ende der CHLiegt die Schweiz bald im Indischen Ozean?

Müsste sich die Schweiz einem anderen Staat anschliessen, wäre – rein hypothetisch - die Vereinigung Alpenflair mit Südseeträumen erste Präferenz der Internetnutzer.

von
oku

Beim jüngsten G8-Gipfel forderte Lybiens Regierungschef Muammar Gaddafi ein Ende der Unabhängigkeit der Schweiz und eine Zerschlagung der Eidgenossenschaft. Bitterernst kann das keiner der anderen Staatschefs nehmen. Und auch die Schweizer selbst nehmen es eher mit Humor, wie ein kurzfristig initiiertes Internet-Rating zeigt.

Die Malediven freuts

20 Minuten Online wollte wissen: «Welchem Staat möchten Sie angeschlossen werden?» Insgesamt 10 Alternativen standen zur Auswahl. Geht es nach dem Willen der User, so würden die 26 Kantone der Schweiz mit 1190 Inseln im indischen Pazifik verehelicht. Fast 25 Prozent aller Teilnehmer wünscht sich, dass die Schweiz – man lese und staune - zu den Malediven gehört. «Das überrascht und freut mich sehr» sagt der für die Schweiz zuständige Generalkonsul der Malediven, Gottfried Mücke gegenüber 20 Minuten Online.

France: Zero point

Auf Platz zwei des Rankings liegt – nicht weniger überraschend – Liechtenstein, gefolgt von Schweden. Vielleicht haben hier auch praktische Erwägungen eine Rolle gespielt, da die Schweiz in Übersee ohnehin oft mit dem Königreich gleichgesetzt wird. Da liessen sich Marketingkosten minimieren. Auf Platz vier liegt Euro-Austragungspartner Österreich. Auf Platz fünf übrigens folgt Deutschland, während Frankreich und Italien weit abgeschlagen auf Platz neun und zehn liegen.

Deine Meinung