04.04.2019 17:35

Der Götti-Kandidat ist daLiegt Herzogin Meghan bereits in den Wehen?

Die Anzeichen auf eine frühzeitige Geburt von Baby Sussex verdichten sich. Nun ist nämlich auch der Visagist von Herzogin Meghan nach London gereist.

von
kao
1 / 7
Lange dauert es nicht mehr, bis das erste Kind von Herzogin Meghan und Prinz Harry da ist. Der errechnete Geburtstermin soll Ende April oder Anfang Mai sein. Doch nun könnte sich Baby Sussex womöglich doch noch schneller auf den Weg machen. Grund für diese ...

Lange dauert es nicht mehr, bis das erste Kind von Herzogin Meghan und Prinz Harry da ist. Der errechnete Geburtstermin soll Ende April oder Anfang Mai sein. Doch nun könnte sich Baby Sussex womöglich doch noch schneller auf den Weg machen. Grund für diese ...

AFP/Marc Giddings
... Annahme ist das Eintreffen von Daniel Martin in London. Der Promi-Visagist ist einer der besten Freunde der 37-Jährigen, und soll laut «Radar Online» sogar Götti des königlichen Nachwuchses werden. Zudem ist er laut dem Promi-Portal für ...

... Annahme ist das Eintreffen von Daniel Martin in London. Der Promi-Visagist ist einer der besten Freunde der 37-Jährigen, und soll laut «Radar Online» sogar Götti des königlichen Nachwuchses werden. Zudem ist er laut dem Promi-Portal für ...

... das Make-up der werdenden Mutter nach der Geburt zuständig. Vor allem wohl für das erste Foto, das der Palast anschliessend auf der neuen Instagram-Seite @SussexRoyals veröffentlichen wird. Martin besuchte seine Freundin bereits Anfang des Jahres ...

... das Make-up der werdenden Mutter nach der Geburt zuständig. Vor allem wohl für das erste Foto, das der Palast anschliessend auf der neuen Instagram-Seite @SussexRoyals veröffentlichen wird. Martin besuchte seine Freundin bereits Anfang des Jahres ...

epa/Andy Rain

Die Geburt von Baby Sussex rückt immer näher. Laut offiziellem Termin soll Herzogin Meghan Ende April ihr erstes Kind zur Welt bringen. Nun gibt es allerdings einen verdächtigen Hinweis, dass die 37-Jährige frühzeitig gebären könnte.

Der Make-up-Artist Daniel Martin ist nämlich nach London gereist, wie er auf Instagram mit Schnappschüssen aus der britischen Hauptstadt zeigt. Martin zählt zu den besten Freunden von Meghan, war bei ihrer Baby-Party in New York anwesend und soll sogar Götti ihres Kindes werden.

Erstes Foto von Baby Sussex kommt auf Instagram

Wegen seiner Ankunft in Grossbritannien spekuliert «Radar Online» nun, dass die Frau von Prinz Harry (34) bereits in den Wehen liege. Meghan werde ihr Kind in einer Privatklinik zur Welt bringen, schreibt das Promi-Portal. Und es soll keinen öffentlichen Fototermin vor der Presse geben.

Stattdessen wird das Royal-Paar sein Kind auf seiner neuen Instagram-Seite @SussexRoyal präsentieren – und dafür soll Daniel Martin die Herzogin nach der Geburt stylen. «Er wird Meghan für das erste Baby-Bild schön machen», erzählt ein Insider gegenüber «Radar Online».

Sightseeing statt Kreisssaal

Gegen eine unmittelbar bevorstehende Geburt sprechen aber zwei Dinge: Zum einen nahm der werdende Papi, Prinz Harry, am Donnerstag noch offizielle Termine in London war. Zum anderen zeigte sich Daniel Martin am Mittwoch noch ganz gemütlich bei einer Sightseeing-Tour durch London und einem Termin im Beauty-Salon.

Wenn du den People-Push abonnierst, verpasst du nichts mehr aus der Welt der Reichen, Schönen und Menschen, bei denen nicht ganz klar ist, warum sie eigentlich berühmt sind.

So gehts: Installiere die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippe auf dem Startbildschirm rechts oben auf die drei Streifen, dann auf das Zahnrad. Unten bei «Themen» schiebst du den Riegel bei «People» nach rechts – schon läufts.

Auf Instagram ist das 20-Minuten-People-Team übrigens auch unterwegs.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.