Aktualisiert 07.01.2008 20:58

Ligaerhalt und Stadion haben höchste Priorität

Gestern hat beim FC Luzern wieder das Training begonnen. In der Rückrunde dreht sich neben dem Ligaerhalt alles um die geplante Sportarena.

Bei Dauerregen haben sich die FCL-Kicker gestern Morgen nach den Weihnachtsferien erstmals wieder zum gemeinsamen Training getroffen. «Keiner kam zu spät und alle waren top motiviert», sagte Captain David Zibung am Nachmittag vor den Medien. «Jeder freute sich, die Kollegen wieder zu sehen und die neuen Spieler im Team willkommen heissen zu können.» Auf dem Programm standen Lauftrainings und Spiele, um das Ballgefühl wieder aufzubauen. Lange haben die Spieler dafür jedoch nicht Zeit: Bereits am Samstag findet in Littau das erste Testspiel statt, danach gehts für eine Woche in die Türkei ins Trainingslager.

Das sportliche Ziel für die Rückrunde scheint indes klar. «Am wichtigsten ist der Ligaerhalt», sagt Sportchef Bruno Galliker. Dazu brauche es endlich auch Heimsiege – der FCL gewann auf der Allmend in dieser Saison noch kein einziges Meisterschaftsspiel. Diese sollen auch helfen, die Abstimmung um das neue Stadion im Februar zu meistern. «Siege wären die beste Werbung für die Sportarena», sagt Zibung. Bevor das Volk abstimmt, wollen die Kicker mit Strassenaktionen für ein Ja kämpfen.

Anne-Käthi Kremer

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.