GQ-«Men Of The Year»-Award: Lily Allen: «Fuck off, Elton!»
Aktualisiert

GQ-«Men Of The Year»-AwardLily Allen: «Fuck off, Elton!»

Auf dem roten Teppich der englischen GQ-«Men Of The Year Awards» waren Stars wie Orlando Bloom und Liz Hurley präsent. Für den kleinen Skandal des Abends sorgte – wie üblich – Lily Allen.

Dass Sängerin Lily Allen gerne mal einen über den Durst trinkt, wusste auch der Host der Gala, Elton John. So kam es am Abend auf der Bühne zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen den beiden Sängern.

Die stolze Co-Moderatorin Allen verkündete: «Und jetzt kommen wir zum wichtigsten Teil des Abends.» Der 61-Jährige Moderator witzelte darauf: «Was? Werden Sie einen trinken?» Lily schien keinen Spass zu verstehen und keifte zurück: «Fuck off, Elton! Ich bin 40 Jahre jünger als Sie und habe mein ganzes Leben noch vor mir!» Nach peinlichem Schweigen im Saal setzte Sir Elton John noch einen drauf: «Ich könnte Sie unter den Tisch koksen.»

Ansonsten fand in London das übliche Schaulaufen mit Prominenten wie Orlando Bloom, Mark Ronson und Co. statt (siehe obige Bildstrecke). Zu den gewählten Preisträgern des Abends gehört die Rock-Gruppe Led Zeppelin und die Band Primal Scream.

Die GQ-«Men Of The Year Awards» werden jährlich vom Männermagazin GQ organisiert und ehren Männer aus den Bereichen Musik, Film und Fernsehen. Gewählt werden die «Männer des Jahres» von den Lesern des Magazins.

(sim)

Deine Meinung