Aktualisiert 12.05.2012 10:43

Supermodel zeigts allenLinda Evangelista in Festlaune

Mambo italiano: Linda Evangelista ziert das Cover von «Vogue Italia» – zu heissen Rhythmen tanzend. Grössere Schlagzeilen machte sie mit dem Unterhaltsprozess gegen den Vater ihres Sohnes.

von
ydm

«Für weniger als 10 000 Dollar stehen wir schon gar nicht auf», sagte einst Linda Evangelista, um ihre Tagesgage und diejenige von Christy Turlington zu kommentieren. Evangelista, die in den Neunzigerjahren zum Supermodel aufgestiegen ist, wird auch heute noch mit 47 Jahren von den grössten Modezeitschriften gebucht.

Derzeit ziert sie das Cover der Mai-Ausgabe von «Vogue Italia». Im mehrseitigen Editorial «Viva lo Stile» zeigt sie sich als feurige Tänzerin, die in einem stylishen Nachtclub das Tanzbein schwingt und mit Mambo- und Cha-cha-cha-Einlagen die bewundernden Blicke aller Männer auf sich zieht. Die Aufnahmen erinnern an italienische Kultfilme der Fünfziger- und Sechzigerjahre mit Sofia Loren und Gina Lollobrigida.

Während Fashionblogger die neuen «Vogue»-Fotos von Linda Evangelista eifrig kommentieren, berichtet die Klatschpresse genüsslich vom Gerichtsprozess in New York, in welchem Evangelista Anfang Mai vom schwerreichen PPR-CEO François-Henri Pinault eine Rekord-Unterhaltszahlung für ihren fünfjährigen Sohn Augustin forderte. Das Model und der französische Milliardär haben am 7. Mai eine Einigung erzielt. Die vereinbarte Summe wird bislang geheim gehalten.

Um ihren hohen Lebensstandard zu gewährleisten, verlangte Evangelista von Pinault, der seit 2009 mit Schauspielerin Salma Hayek verheiratet ist, 46 000 U$-Dollar pro Monat. Darin inbegriffen sind auch die Kosten für eine Vollzeit-Nanny und einen Bodyguard/Chauffeur. Es handelt sich dabei um die höchste Unterhaltsforderung, die jemals in New York gestellt wurde. Mit Peanuts hat sich Linda Evangelista eben noch nie zufriedengegeben.

Linda Evangelista tanzt für «Vogue Italia» (Video: YouTube, Vogue Italia)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.