Aktualisiert 11.01.2010 15:16

Gute Lohan, schlechte Lohan

Lindsay fährt Paparazzo an - und hilft Indern

Lindsay Lohan muss wegen eines Autounfalls mit einer Klage von einem Paparazzo rechnen. Trotzdem will die Schauspielerin wieder als Gutmensch von sich reden machen - mit einer Reality-Doku aus Indien.

von
sim

Die Hollywood-Skandalnudel soll allerdings selbst nicht hinterm Steuer gesessen haben, als das Auto, in dem sie sass, mit dem des besagten Fotografen zusammenstiess. Der Paparazzo musste zwar nicht ins Krankenhaus, beharrt jedoch darauf, dass er Glück hatte «noch am Leben zu sein»: «Ich werde sie verklagen, aber dabei gehts mir nicht ums Geld. Ich will unbedingt Strafanzeige erstatten. Dafür geht sie ins Kittchen.»

Ein Sprecher des Los Angeles Police Departments erklärte: «Ich wurde von einem Beamten informiert, dass das Fahrzeug bei hoher Geschwindigkeit davonraste und einen Paparazzi-Fotografen traf und dadurch eine Verletzung an seiner Hand - seinem Handgelenk – verursachte.» Die Polizei untersucht den Fall zwar, behandelt das Ganze jedoch nicht als Fahrerflucht.

Lindsay hilft Kindern in Indien?

Trotz des Vorfalls lässt sich die Schauspielerin ihr kommendes Image als Gutmensch nicht beschmutzen: Bald wird eine Reality-Show vom Sender BBC zu sehen sein, in der sie armen Menschen, vor allem Kindern, in Indien helfen will.

Ein Vorgeschmack auf das mehr oder weniger ernstzunehmende Projekt gibts im untenstehenden Video.

Quelle: YouTube (sim/bang)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.